Hotel Feldberger Hof: Duschbereiche familienfreundlich und in Rekordzeit mit Bette ausgestattet

Donnerstag, 11.07.2024
Autor: Red. PRGW

Das Vier-Sterne-Hotel Feldberger Hof hat sich auf Familienurlaub mit Kindern spezialisiert und gehört zu den erfolgreichsten Familienhotels in Deutschland. Im Rahmen von Renovierungsarbeiten wurden nun zwölf Bäder des Hotels mit neuen Duschbereichen ausgestattet. Aufgrund der hohen jährlichen Durchschnittsauslastung des Hauses mussten die Arbeiten zügig durchgeführt werden. Wichtig waren der Betreiberfamilie Banhardt dabei vor allem Materialqualität, Hygienestandard und Sicherheit der gewählten Badlösungen. Das ausführende Planungsbüro Balneotec GmbH empfahl daher BetteUltra Duschwannen mit der rutschhemmenden Oberfläche BetteAntirutsch Sense, die sich dank der neuartigen BetteLevel Systemfüße schnell einbauen ließen.

Im Hotel Feldberger Hof gibt es nur eine Zeit: Familienzeit. Auf 1.300 Metern Höhe am Feldberg gelegen, bietet das Hotel mit seiner familiengerechten Infrastruktur allen Gästen, ob groß oder klein, altersgerechte Angebote für ein besonderes, unvergessliches Urlaubserlebnis im Hochschwarzwald. Insgesamt verfügt das Vier-Sterne-Haus über 450 Betten, die sich auf Doppelzimmer mit Baby- oder Zustellbett, Familienzimmer mit Wintergarten und Familienappartements mit zwei, drei oder vier getrennten Räumen verteilen.

Zur Infrastruktur gehören mehrere Restaurants, ein Funpark, eine Sporthalle, ein Fitnessstudio, eine moderne Bade- und Saunalandschaft sowie die 4.000 Quadratmeter große Indoor-Sporthalle Fundorena. Im Außenbereich befinden sich in unmittelbarer Nähe DEKRA-geprüfte Spiel- und Freizeitanlagen sowie ausgewählte Spielgeräte, die mit dem offiziellen TÜV-Siegel „OK für Kids“ zertifiziert sind. Seit 2007 ist der Feldberger Hof zudem das erste klimaneutrale Hotel Deutschlands und wurde als Vorreiter in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit mit dem Familotel Nachhaltigkeitssiegel ausgezeichnet.

Kindgerechte Sicherheitsstandards im ganzen Hotel
Rund 120.000 Gäste nutzen jährlich die vielfältigen Angebote des Feldberger Hofes und sorgen für eine durchschnittliche Auslastung von über 90 Prozent. Wo viele Kinder ausgelassen spielen und toben, muss die Ausstattung entsprechend robust, sicher und hygienisch sein. Das Hotel unternimmt daher große Anstrengungen, um den Familien den Aufenthalt durch umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen so unbeschwert wie möglich zu gestalten. Dazu gehören unter anderem kindersichere Steckdosen, Kanten- und Geländerschutz, Türstopper und Brandmeldeanlagen im gesamten Haus und in allen Zimmern sowie ein umfangreiches Störungsmeldesystem.

Im Rahmen der Renovierungsarbeiten 2023 wurden die öffentlichen Bereiche zudem mit ozonfreien Raumluft-Ionisierern ausgestattet, um Pollen, Feinstaub, Viren und Bakterien wirksam zu binden und aus der Atemluft zu beseitigen. Das Hotel nimmt mit dieser Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge eine Vorreiterrolle innerhalb der europäischen Familotel Kooperation ein und plant, künftig alle Zimmer und Eventhäuser mit diesem System auszustatten.

Hohe Anforderungen an Duschplätze
Dieser Anspruch an kindgerechte Sicherheit, Hygiene und Qualität galt auch für die Duschbereiche, die 2023 im Zuge von Renovierungsarbeiten neu gestaltet wurden. Geleitet wurden die Arbeiten von der Balneotec GmbH aus dem badischen Gengenbach, die sich als ausführendes Planungsbüro auf den Bereich Hoteleinrichtung spezialisiert hat. „Insgesamt haben wir im Feldberger Hof zwölf Bäder mit neuen Duschen ausgestattet. Zum Einsatz kamen BetteUltra-Duschwannen in verschiedenen Größen mit der rutschhemmenden Oberfläche BetteAntirutsch Sense“, berichtet Markus Mayer, einer der beiden Geschäftsführer der Balneotec GmbH.

Für die Duschwannen aus Stahl-Email sprachen dabei mehrere Gründe: Zum einen das zeitlose Design, denn die BetteUltra Duschwannen sind ein beliebter Klassiker im Hotel. Bette hat sie in den letzten Jahren mit präzisen 10-mm-Eckradien und flächenbündigen Ablaufdeckeln behutsam verfeinert, so dass sie auch in Zukunft zeitgemäß wirken. Ein weiterer Grund war das Material: Der robuste glasierte Titan-Stahl verzeiht auch mal ein herunterfallendes Spielzeug und ist mit seiner glatten, glänzenden Oberfläche sehr hygienisch und leicht zu reinigen – ein wichtiger Aspekt für das Housekeeping.

Keine Angst vor Ausrutschern
„Ausschlaggebend war jedoch unsere neuartige, besonders rutschhemmende Oberfläche mit der wir alle unsere glänzend weißen Dusch- und Badewannen ausstatten können“, erklärt Jürgen Blum, der das Projekt auf Seiten von Bette betreut hat. BetteAntirutsch Sense sorgt für höchste Rutschsicherheit entsprechend Bewertungsgruppe C der DIN 16165 und schützt die jungen Gäste vor dem Ausrutschen, auch wenn es unter der Dusche mal besonders nass und seifig zugeht.

Dass die Duschwannen dabei ihr brillantes Aussehen und ihre angenehme Haptik behalten und zudem wie gewohnt gepflegt und sauber gehalten werden können, waren weitere Pluspunkte für das Hotel. BetteAntirutsch Sense ist extrem widerstandsfähig gegen alle Belastungen wie Abrieb oder die im Duschbereich üblichen Reinigungsmittel, und Bette gewährt 30 Jahre Garantie auf die damit ausgestatteten Badelemente.

Duschwannen mit Spaß nivellieren
Für die Balneotec GmbH und die beauftragten Handwerksbetriebe hatte die Arbeit mit den Bette Duschwannen aber noch einen zusätzlichen Vorteil. „Wir haben bei der Montage der Duschwannen erstmals BetteLevel Systemfüße eingesetzt, weil wir angesichts der Sanierung im laufenden Betrieb von der Zeitersparnis dieser Installationsmethode profitieren und Erfahrungen damit sammeln wollten“, erzählt Markus Mayer.

BetteLevel ist ein neuartiges Installationssystem, das durch den Einsatz von selbstarretierenden Systemfüßen den Installationsaufwand deutlich reduziert. Es werden lediglich vier Systemfüße benötigt, die in die Ecken der Duschwanne geklebt werden. Anschließend wird die Duschwanne dann auf die gewünschte Höhe angehoben, wobei die Teleskopfüße automatisch arretieren. Noch schnell den Ablauf montieren – und der Fliesenleger kann kommen. Die Montage erfolgt dabei werkzeuglos, lediglich Saugnäpfe zum Anheben der Duschwanne und eine Wasserwaage zum Nivellieren werden empfohlen.

„Bei den Duschbereichen im Feldberger Hof handelte es sich sowohl um Eck- als auch um Nischeneinbauten. In beiden Fällen haben wir mit BetteLevel gearbeitet und dabei durchweg sehr positive Erfahrungen gemacht“, so Mayer. Die Einweisung der Monteure in die Handhabung des Systems übernahm Bette vor Ort. „Die anfänglichen Berührungsängste sind nach dem Einbau der ersten Duschwannen sehr schnell in Begeisterung umgeschlagen“, erzählt Jürgen Blum, „ich würde sogar sagen, dass das Nivellieren am Ende sogar richtig Spaß gemacht hat, es hat ja fast etwas Spielerisches.“

Installationsdauer um die Hälfte verringert
Positiv wurde auch vermerkt, dass die Monteure deutlich weniger Zeit auf den Knien verbringen mussten, als beim Zusammenbau eines herkömmlichen Einbaurahmens, der aus vielen Einzelteilen besteht und mühsam ausgerichtet werden muss. „Insgesamt haben wir für den Einbau der Duschwannen nur circa die Hälfte der sonst üblichen Zeit benötigt. Wobei man berücksichtigen muss, dass das sich der Arbeitsablauf mit dem neuen System erst einspielen musste. Der Einbau in Nischen hat dabei insgesamt etwas länger gedauert als der Eckeinbau, aber das ist auch bei anderen Systemen zeitaufwändiger“, sagt Markus Mayer. Inzwischen werden die neuen Duschbereiche im Feldberger Hof längst wieder intensiv von den Gästen genutzt. Für Markus Mayer bedeutet das: „BetteAntirutsch Sense und das BetteLevel-System haben sich im harten Hotelalltag bewährt. Ich kann beide mit gutem Gewissen empfehlen. Wir haben die Systemfüße jetzt auch immer bei uns an Lager und werden diesen Montagevorteil auch in Zukunft nutzen.“

Bette ist Spezialist für Badelemente aus einem besonderen Material und Herstellungsprozess: Titanstahlplatten werden dabei unter hohem Druck verformt und mit einem dünnen, dem Glas verwandten Überzug veredelt – daher die Bezeichnung „glasierter Titanstahl“. Dieses Verbundmaterial ist für den Lebensraum Bad ideal – es ist hautfreundlich, hygienisch, langlebig und robust.

Das Familienunternehmen Bette wurde 1952 in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) gegründet und hat sich exklusiv auf diesen Fertigungsprozess spezialisiert, der eine fließende Formgebung der Produkte in höchster handwerklicher Präzision ermöglicht. Am Produktions- und Verwaltungssitz sind rund 385 Mitarbeiter beschäftigt. Geschäftsführer ist mit Thilo C. Pahl ein Vertreter der Eigentümerfamilie.

Das Sortiment umfasst Badewannen, Duschflächen, Duschwannen, Waschtische und Badmöbel „Made in Germany“: Unikate, die sich in Farbe und Abmessung variieren lassen und inspirierende Freiräume für die Innenarchitektur des Bades eröffnen. Die Bette-Fertigung verbindet Hightech-Produktion mit Manufakturarbeit, wo sie dem Kundennutzen dient. Mehr als die Hälfte der Produkte werden heute auf Kundenwunsch individualisiert. Über 600 verschiedene Wannen- und Waschtischmodelle werden in einer großen Auswahl an möglichen Oberflächen-farben angeboten.

Aus den natürlichen Rohstoffen Glas, Wasser und Stahl entstehen hochwertige, komplett recyclingfähige Produkte. Sie sind entsprechend der Enviromental Product Declaration (EPD) nach ISO 14025 und nach LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) verifiziert.

my-bette.com

Firmenkontakt
Bette GmbH & Co. KG
Mareike Özdem-Anastasov
Heinrich-Bette-Straße 1
33129 Delbrück
05250 511-496
a947f19facd1c3626a73cfbf878247169b106008
http://www.my-bette.com

Pressekontakt
id pool GmbH
Marc Millenet
Spinnerei 2
71522 Backnang
015679 237 903
a947f19facd1c3626a73cfbf878247169b106008
http://www.id-pool.de

Bildquelle: @Bette