Satgyan Alexander teilt in “Die Existentialisten aus Paris” den Inhalt eines lange unentdeckten Theaterstücks aus den 60er Jahren und gibt Lesern Einblicke in dessen Hintergrund.

BildAnfang der 60er Jahre wurde von einem unbekannten Autor ein Theaterstück verfasst, das im Jahr 1961 spielt. Das Manuskript wurde jedoch erst im Jahr 2011 von einer Journalistin in einem Antiquariat in Paris wieder entdeckt. In dem Stück wird Samuel Beckett von Simone de Beauvoir eingeladen, um eine Woche zusammen mit Jean-Paul Sartre und dem Geist von Albert Camus in einer Villa in Südfrankreich zu verbringen. In 12 Szenen wird der Leser im O-Ton mit den persönlichen Beweggründen, Motiven und den Wurzeln der Protagonisten konfrontiert und nimmt an deren aktuellen Konflikten teil. Es war jene Zeit, in der sich Sartre von Simone de Beauvoir löste und eine Jüngere an ihre Stelle setzte. Zur gleichen Zeit eskalierte die Algerienkrise dermaßen, dass Paris vorübergehend von französischen Generälen aus Algerien besetzt wurde.

Die Leser erhalten neben dem übersetzen Manuskript in “Die Existentialisten aus Paris” von Satgyan Alexander zudem auch viele Hintergrundinformationen in romanhafter Form. Sie lernen, dass die Journalistin es einem Freund des Existenzialismus in Berlin schenkte. Dieser begann zusammen mit ihr und einem weiteren Liebhaber dieser Philosophie gleich mit der Lesung. Einige Monate später traf das Trio mit Freunden In Portugal zusammen, um den zweiten Teil zu lesen und zu diskutieren. Abschließend bewerteten sie in einem heftigen Disput das Werk und beschlossen die Publikation in dieser gekürzten Fassung.

“Die Existentialisten aus Paris” von Satgyan Alexander ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-3613-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool “publish-Books” bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de