Das Leben ist schön, die Sonne schein, der Alltag ist gesichert, alles ist wunderbar. Deutschland geht es gut, die deutsche Wirtschaft läuft mit voller Kraft. Wie sieht es mit jedem einzelnen aus? Die Bevölkerung leidet unter Stress, Alltagspflichten, Sorgen, Zwänge, Schicksalsschläge. Diese führen zu Traurigkeit, Verbissenheit, Unlust bis hin zur Depression. Viele leiden unter dem Druck des Fleißes und der Tüchtigkeit. Perfektionismus zählt, davon gehen wir aus. Realität sind Verlustgefühle, Versagensängste, die begünstigen die Flucht um abzutauchen in digitale Welten, Konsumrausch, dem Wunsch nach einem Kick, um zu fühlen. Die Frage nach dem Sinn steht im Raum. Sind wir im Umbruch? Seit Kindertagen wird in der Gruppendynamik gespielt, gelernt und gearbeitet, fühlen uns alleine und einsam.

Die Wünsche für den perfekten Alltag sind einen Klick, eine Handlung entfernt in der digitalen und mobilen Welt oder sind das Träumereien? Angefangen von der großen Liebe: Nie wieder allein, nie wieder einsam, nie wieder Angst – stellen wir uns damit die große Liebe vor? Gemeinsam das Leben gestalten, damit bekommt das Leben bekommt einen Sinn. Die Leere ist gefüllt und ich liebe und werde geliebt. Neue Ziele werden mit der Kraft Liebe erreicht. Endlich ein paar Pfunde abnehmen, der Zigarette den Rücken kehrt, auf Alkohol zu verzichten, Sport treiben und die Talente fördern. Ein tolles Gefühl, das Leben macht Sinn, es läuft. Aber realistisch holt nach den Schmetterlingen der Alltag jeden ein. Muss das sein?

Liebe, Lust und Leidenschaft – Wir brauchen mehr Liebe! Nicht reden, sondern tun!

Was brauchen wir in einer Partnerschaft? Brauchen wir die gleichen Skills in unserem Berufs- und Lebensalltag? Liebe, Lust und Leidenschaft zählen zum Lebenselixier. Die Welt ist ein besserer Ort mit Liebe, finden 85% der Frauen und 79% der Männer laut einer Umfrage. Liebe, Lust und Leidenschaft leben und erleben, Erinnerungen und die Diskussion darüber reichen nicht aus, sondern brauchen Lebendigkeit.

Ich habe keine Lust

Keine Lust auf Sexualität, ein Volksleiden der westlichen Welt? Darüber spricht „Mann“ nicht und „Frau“ nicht. Schade, wie helfen, wenn das Problem nicht angesprochen wird? Das Patentrezept für Lust auf Sexualität, Fruchtbarkeit, Spermienqualität, Wechseljahre Beschwerden, Potenz, Libido-Booster, Stärke, Antidepressiva wäre ein Segen. In der westlichen Welt hat laut einer Studie rund ein Drittel keine Lust auf Sexualität. In Deutschland sind das in der Altersgruppe zwischen 30 und 45 Jahren über 40 Prozent und bei den über 60-Jährigen leiden 86 Prozent unter einem Mangel an sexuellem Begehren. Latente Traurigkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Antriebsarmut sind ständige Begleiter, die gesamte Lebensqualität sinkt. Die Partnerschaft steht auf dem Prüfstand.

Wichtig ist Kommunikation, wichtiger: es sind viele Betroffene. Auslöser wie Krankheiten, Medikamente, Schicksalsschläge, Stress, Überforderung u.v.m. treffen im Laufe des Lebens jeden und stellen die Gesundheit und das Seelenheil auf den Kopf. Die Klischees: „Männer wollen, Frauen selten“ – stimmen nicht. Umfragen bestätigen, dass 62 Prozent der Männer mit dem Frust der Lust kämpfen. Liebe braucht gute Gefühle, geht durch den Magen und braucht Training.

Fazit: Ein Patentrezept ist nicht bekannt, wir sind auf der Suche.

Bis dahin liegt es an jedem, das eigene Leben schön gestalten: Gesundes Essen, Bewegung und Sport, nette Bekanntschaften, lebenslanges Lernen, Talente testen, ausreichend kommunizieren unter Hinzunahme der digitalen Möglichkeiten. Für den richtigen Zeitpunkt ist es nicht zu spät. Dank der Mobilität und dem Internet sind wir einen Klick entfernt. Aufraffen und loslegen ist das Motto.

 

V.i.S.d.P.:

Agnes von Weißenburg
Autorin und Bloggerin
Pressekontakt:
Schausitzen Unternehmenskommunikation
Malteser Strasse 170
12277 Berlin
Tel: 030 22 19 220 15
kontakt@schausitzen.de