Avi Networks erhält 60 Millionen Dollar in vierter Investorenrunde (Series D) und gewinnt Cisco Investments als Investor

Avi Networks erhält 60 Millionen Dollar in vierter Investorenrunde (Series D) und gewinnt Cisco Investments als Investor München, 6. Juni 2018 – Avi Networks, der führende Anbieter für intent-based Application Services, erhält in seiner vierten Finanzierungsrunde (überzeichnet) über 60 Millionen US-Dollar von den Investoren Cisco Investments, DAG Ventures, Greylock Partners, Lightspeed Venture Partners und Menlo Ventures. Die Gesamtfinanzierung des Unternehmens steigt damit auf 115 Millionen US-Dollar. Avi Networks hat im Jahresvergleich ein Wachstum von mehr als 300 Prozent erwirtschaftet – die Software des Unternehmens wird speziell in Global 2000- sowie bei über 20 Prozent der Fortune 50-Unternehmen eingesetzt.

Als Reseller von Avi Networks bietet Cisco seinen Kunden rund um den Globus die Avi Vantage-Plattform an, da die Lösung optimal mit Cisco ACI, der intent-based Netzwerk- und Automatisierungslösung für Rechenzentren von Cisco, integriert.

“Moderne Unternehmensapplikationen brauchen automatisierte Netzwerkstrukturen und Application-Delivery-Systeme”, erklärt Amit Pandey, CEO bei Avi Networks. “Die Software und Infrastruktur von Cisco sind ein wichtiger Teil dieser Transformation. Ich freue mich sehr über das strategische Investment von Cisco und darüber, dass wir weiter zusammen daran arbeiten, die Elastizität, Analytics und Multi-Cloud-Ressourcen bereitzustellen, die Unternehmen heutzutage für ihren Erfolg benötigen.”

“Eine Investition in Avi Networks ist für uns eine vielversprechende Möglichkeit”, erklärt Rob Salvagno, Vice President Corporate Development bei Cisco. “Avi Networks hat mit einem softwarezentrierten Ansatz eine disruptive Plattform für L4 – L7 Application Services entwickelt, mit der sich Netzwerk und Application Delivery über Private- und Public-Clouds automatisch skalieren lassen.”

Avi Networks hebt den Application-Delivery-Controller-Markt (ADC) mit seiner intent-based Plattform auf ein neues Niveau. Die Avi Vantage-Plattform bietet automatisierte Application Services mit einem Software Load Balancer, einer intelligenten Web Application Firewall und einem elastischen Service-Mesh für containerbasierte Applikationen. Viele Unternehmen setzen inzwischen auf die Cloud-Angebote wie Microsoft Azure oder Amazon Web Services – speziell dafür bietet die intent-based Softwarelösung von Avi Networks einfachere Steuerungs- und Managementfunktionen, höhere Performance, zusätzliche Elastizität, tief gehende Analytics und bessere Automatisierungsmöglichkeiten im Vergleich zu Legacy-ADC-Anbietern.

“Moderne Applikationen benötigen ausgefeilte Automatisierungsfähigkeiten, um auf sich verändernde Anforderungen auch im Hinblick auf Performance reagieren zu können”, sagt Murali Basavaiah, Mitgründer und Vice President of Engineering, Avi Networks. “Das passt ideal zu unserem Wertversprechen: Bei Avi definieren die Nutzer einfach das gewünschte Ergebnis – und unsere Plattform erledigt den Rest. Sie bietet Automation, Elastizität und Analytics für alle Unternehmensbereiche, in denen Application Services gebraucht werden.”

“Cloud-native Anwendungsumgebungen und die Nutzung von Multi-Cloud werden immer populärer – und deshalb wächst der Bedarf an Application Services. Das sind in erster Linie Netzwerk- und Sicherheitsdienste, die für Applikationsverfügbarkeit, -performance und -sicherheit sowie für Identity- und Access-Management sorgen. Application Services sind heute nicht mehr in Hardware-ADCs integriert, sondern sind softwaredefiniert, lose gekoppelt und frei kombinierbar,” erklärt Brad Casemore, Research Vice President, Datacenter Networks bei IDC. “Mit seinen automatisierten, intent-based Application Services bietet Avi seinen Kunden eine Cloud-ähnliche Agilität, Flexibilität und Elastizität, die physische ADCs aufgrund ihres Designs nicht bereitstellen können.”

Global 2000-Unternehmen setzen auf die Lösungen von Avi Networks, um die letzte Meile ihrer digitalen Transformation zurückzulegen. Sie ersetzen alte Load Balancer, verwenden Public-Clouds, automatisieren Private-Clouds und nutzen Microservices. Im vergangenen Jahr verzeichnete Avi Networks ein Wachstum von 300 Prozent und verdreifachte die Anzahl seiner Kunden mit Unternehmen wie Adobe und einigen der größten Banken der Welt.

circa 3.400 Zeichen

Avi Networks
Nicoline Perne
CA 950545155 Old Ironsides Dr. Suite 100

95054 CA Santa Clara
USA

E-Mail: nicoline@avinetworks.com
Homepage: http://www.avinetworks.com
Telefon: +316 265 905 20

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Axel Schreiber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0